Corona-Wochenbericht der Stadt Gladbeck

Corona-Wochenbericht der Stadt Gladbeck
Der Corona-Wochenbericht der Stadt Gladbeck bietet einen umfangreichen Überblick über die Pandemie-Situation in Gladbeck

Überraschung: Rentfort-Nord hat Butendorf inzwischen überholt

19.03.2021 – Corona-Wochenbericht – Die Stadt Gladbeck legt seit einiger Zeit freitags ein Corona-Wochenfazit vor. Anhand von Zahlen und Tabellen wird recht anschaulich dargestellt, wie sich die Pandemie in Gladbeck entwickelt.




Corona-Wochenbericht Für den Zeitraum 11. bis 18. März stellt die Verwaltung folgendes fest:

> Zurzeit sind in Gladbeck 247 Personen infiziert, das sind im 7- Tagesvergleich 43 Infizierte mehr.
> Sowohl in Gladbeck als auch regional und überregional ist weiter ein Anstieg des Infektionsgeschehens zu beobachten.
> In den letzten sieben Tagen gab es im Kreis RE 13 Todesfälle, die zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, davon 5 in Gladbeck.
> Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Kreis RE bei 83,2 und in Gladbeck bei 109,8. (Freitag, 19.03. wieder 116,6! – NGZ)
> Das Infektionsgeschehen in den Altersgruppen der unter 30- Jährigen hat deutlich zugenommen.
> Ausschließlich in der Altersgruppe der über 80-Jährigen konnte ein Rückgang des Infektionsgeschehens beobachtet werden.
> Rund 4% der aktuell Infizierten befinden sich in Heimen und anderen Einrichtungen.

Den Tabellen ist außerdem zu entnehmen, dass es Verschiebungen bei der Zahl der Infizierten nach Stadtteilen gegeben hat. Rentfort-Nord hat Butendorf mittlerweile überholt. Mitte I, Alt-Rentfort und Schultendorf liegen höher als Rosenhügel. Zweckel hat in Relation zur Bevölkerungszahl die wenigsten Infektionen.

Sehen Sie selbst: Hier geht es zum Download des Corona-Wochenberichtes (11. bis 18. März 2021) der Stadt Gladbeck.

Bisher verzeichnet die Stadt Gladbeck 99 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Die gute Nachricht: nur vier Prozent aller Infizierten befinden sich in Alten- und Pflegeeinrichtungen. Das sah schon mal anders aus. Die relativ geringe Zahl ist sicherlich darauf zurückzuführen, dass die meisten über 80Jährigen bereits geimpft sind.

Einen aktuellen Überblick über die Corona-Situation im Kreis Recklinghausen finden Sie täglich hier.


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Abonnieren Sie den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung hier:

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*