Corona-Achterbahn

Corona-Achterbahn in Gladbeck
Noch hat Gladbeck die 300er-Marke nicht überschritten, doch leider geht es weiter aufwärts

Corona-Achterbahn

Inzidenzwert steigt wieder auf 296,3

07.01.2021 – Corona-Achterbahn – Am 2. Januar 2021 titelte die GlaZette – Neue Gladbecker Zeitung Die Ruhe vor dem Sturm?, weil der Inzidenzwert aufgrund mangelnder Tests drastisch gesunken war. Über Weihnachten und Silvester wurde kaum getestet und die Zahl der Tests wird seit einigen Wochen nur noch wöchentlich gemeldet.






Corona-Achterbahn

Dass nun die Inzidenzzahlen weiter steigen war klar, denn die erhöhten Sozialkontakte an den Feiertagen schlagen jetzt voll durch. Auch die Inkubationszeit* ist abgelaufen und das Virus wirkt jetzt.

*Die Inkubationszeit ist definiert als der Zeitraum zwischen dem Kontakt mit dem Krankheitserreger bis zum Auftreten der ersten Krankheitsanzeichen.

Kreis Recklinghausen Corona-Update 7. Januar

17289 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen – 15020 Genesene – 312 Todesfälle – 1957 Aktuell Infizierte
Es gibt 43 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Kreis Recklinghausen. Im Gesundheitsamt gehen erst jetzt viele Meldungen über Verstorbene aus den letzten zwei Wochen ein, da durch Betriebsferien in vielen Stadtverwaltungen rund um die Feiertage in einigen Standesämtern nur ein Notdienst im Einsatz war.
Seit Beginn der Pandemie meldet die Kreisverwaltung die Todesfälle erst, wenn auch eine schriftliche Bestätigung vorliegt.
Gestorben sind in:
– Datteln fünf Frauen im Alter von 70, 73, 83, 97 und 99 Jahren und zwei Männer im Alter von 77 und 88 Jahren,
– Dorsten eine Frau im Alter von 89 Jahren und vier Männer im Alter von 69, 78, 81 und 83 Jahren,
– Gladbeck zwei Frauen im Alter von 82 Jahren und eine Frau im Alter von 88 Jahren,
– Haltern am See ein Mann im Alter von 86 Jahren,
– Herten zwei Männer im Alter von 76 und 77 Jahren,
– Marl fünf Frauen im Alter von 73, 74, 81, 90 und 95 Jahren und drei Männer im Alter von 84, 91 und 92 Jahren,
– Recklinghausen zehn Frauen im Alter von 82, 83 (2), 84 (2), 90, 91, 93, 94 und 95 Jahren und fünf Männer im Alter von 76, 82 (2), 85 und 86 Jahren sowie
– Waltrop zwei Frauen im Alter von 89 und 93 Jahren.
Alle wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet.
In den letzten sieben Tagen hat es 1117 Neuinfektionen gegeben. Die Wochen-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Kreis liegt dementsprechend bei 181,9.

Inzidenzwert ist ausschlaggebend

Ausschlaggebend für die Umsetzung von Maßnahmen ist der Inzidenzwert, den das Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) meldet. Dieser liegt für den Kreis Recklinghausen derzeit bei 154,7. Es besteht eine Differenz zwischen diesen beiden Werten, da die Daten des LZG aus einer anderen Datenbank gespeist werden, was zu einem zeitlichen Verzug bei der Veröffentlichung der Daten führen kann. Da diese Datenbank keine Aufschlüsselung nach kreisangehörigen Städten ermöglicht, muss der Kreis für die Veröffentlichung auf seine eigene Datenbank zurückgreifen.
Auf der Internetseite www.kreis-re.de/corona finden sich neben den tagesaktuellen Zahlen außerdem Handlungsempfehlungen, aktuelle Verordnungen und Verfügungen, weiterführende Links, Diagramme zum Verlauf der Pandemie sowie ein FAQ mit Fragen rund um das Corona-Virus.

Polizeibericht: Über Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, vermisste Personen etc. informieren wir hier.

Mitteilungen der Stadt Gladbeck und des Kreises Recklinghausen finden Sie hier.


Abonnieren Sie den Newsletter der GlaZette – Neue Gladbecker Zeitung hier:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*